Neugründung der Pfarrei Georgensgmünd

Logo der vier Kirchtürme der neuen Pfarrei
Bildrechte Kirchengemeinde Georgensgmünd

Herzliche Einladung zum festlichen Gottesdienst zur Installation von Marion Degenhardt-Ebersberger und Einführung von Pfrin. Meinhard und Pfr. Kraus als Pfarrer in Rittersbach am 2. Dezember, 17:00 Uhr in Rittersbach. Bereits am 12. November feierten wir den Gottesdienst zur Neugründung der Pfarrei in St. Georg.

Ab 1. November stellen sich die Kirchengemeinden Georgensgmünd, Petersgmünd und Rittersbach neu auf, indem sie eine Pfarrei gründen. Das bedeutet: Die drei Gemeinden und Kirchenvorstände bleiben eigenständig, werden aber von einem gemeinsamen Team an Hauptamtlichen versorgt. Der Pfarrei sind 2 ganze Pfarrstellen (Meinhard und Kraus) und zusätzlich 15 Wochenstunden für eine theologisch-pädagogische Stelle (Degenhardt) zugeordnet.

Diese Veränderungen bedeuten eine Stellenkürzung im Vergleich zu der bisherigen Situation. Durch das vorausschauende Handeln der Kirchenvorstände konnte aber durch die Bildung der Pfarrei eine wesentlich bessere Versorgung mit Gottesdiensten gewährleistet werden, als es z. B. die Dienstordnung für eine 15 Stunden theologisch-pädagogische Stelle vorsehen würde.

Außerdem bleibt die seelsorgerliche Betreuung in Rittersbach weiterhin gut aufrechterhalten. Trotzdem wird es auch durch den gemeinsamen Gottesdienstplan zu Einschränkungen kommen: Nicht mehr alle Gottesdienste werden zu den üblichen Uhrzeiten stattfinden und es werden auch nicht mehr an einem Sonntag in allen Kirchen Gottesdienste gehalten.

An den meisten Sonntagen gibt es nun zwei Gottesdienste in wechselnden Ortsteilen. Besondere Gottesdienste (z. B. für Familien) sollen erhalten bleiben. Daher bitte unbedingt die Zeiten und Orte der Gottesdienste beachten, wie sie in Rundschau und Homepage veröffentlicht werden.

Um den Kindergarten Rittersbach kümmert sich weiterhin der KV Rittersbach. Die Geschäftsführung wird mittelfristig formal an den Diakonieverein gebunden – der enge Gemeindebezug bleibt bestehen.

Alle drei Hauptamtlichen werden bestimmte Aufgabenbereiche abdecken (z. B. Pfarramtsführung und Diakonieverein: Meinhard / Arbeit mit Familien und Jugendlichen: Kraus / Seelsorge mit älteren Menschen: Degenhardt) und gleichzeitig einen Seelsorgesprengel versorgen. Taufen und Hochzeiten werden nur von den Pfarrern gehalten.